• Services
  • Projekte
  • Über
  • Blog
  • Kontakt
Profilbild von Florian Gyger
Florian GygerEntwickelt Web und Mobile Apps. Inhaber von Florian Gyger Software.23. Januar 2020 - 2 min Lesedauer

Blitzschnelle Websites mittels JAMstack

Immer häufiger hört man in der Tech-Welt den Ausdruck “JAMstack”. Was dahinter steckt und wie man damit Websites und Web Apps beschleunigen kann möchte ich in diesem Blog Post erläutern.

Bedeutung von JAMstack

Die Abkürzung “JAM” hat nichts mit Konfitüre zu tun sondern steht für folgende drei Elemente:

  • JavaScript
  • APIs
  • Markup

Als Stack wird bei der Softwareentwicklung häufig die Zusammensetzung verschiedener Technologien zur Lösung eines spezifischen Problems bezeichnet.

JAMstack steht also für Softwarelösungen, welche auf der Programmiersprache JavaScript basieren, verschiedene Schnittstellen (APIs) ansteuern und deren Inhalte mittels Markup-Sprachen formatiert und hinterlegt werden.

JAMstack - JavaScript, APIs und Markup

Unterschied zu “gewöhnlichen” Websites

Varianten wie eine Website aufgebaut sein kann gibt es wie Sand am Meer. Immerhin empfehlen sich je nach gewünschtem Funktionsumfang auch jeweils andere Technologien. Eine “gewöhnliche” Website gibt es in dem Sinne also nicht. Gewisse Stacks werden aber durchaus häufiger genutzt als andere. Sehr verbreitet ist zum Beispiel der sogenannte LAMPstack.

LAMPstack steht für:

  • Linux
  • Apache
  • MySQL
  • PHP

Um die grosse Verbreitung dieses Stacks zu veranschaulichen: die meisten WordPress Websites basieren darauf.

Was sind nun aber die Unterschiede?

Bereits an der Begriffserklärung ist zu erkennen, dass beim JAMstack kein spezifisches Betriebssystem und kein spezifischer Webserver angegeben sind. Das hat damit zu tun, dass solche Webanwendungen auf einer ganz eigene Weise entwickelt werden. Konkret werden die einzelnen Seiten nicht erst beim Zugriff durch den Endnutzer auf dem Webserver aufbereitet und an den User zurückgeschickt sondern bereits beim Builden vorgerendert. Die so entstehenden statische Dateien benötigen dann gar keinen Webserver mehr und weisen so einige Vorteile gegenüber dem klassischen Stack auf:

Vorteile von Websites mit JAMstack

Die Nutzung des JAMstack für eine Webanwendung bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • Performance: weil statische Seiten nicht erst beim Zugriff durch den Nutzer erzeugt und zurückgeschickt werden müssen sind die Ladezeiten bei Websites die auf dem JAMstack basieren extrem kurz.
  • Sicherheit: da die dynamischen Inhalte zu einem grossen Teil schon beim Builden, also noch bevor die Seite online geht, abgefragt und in die statischen Dateien eingepflegt werden, gibt es keine direkte Angriffsmöglichkeit auf die Datenbank. Weil auch der Webserver wegfällt können auch keine entsprechenden Sicherheitslücken ausgenutzt werden.
  • Günstiges Hosting: dank dem Wegfallen des Webservers und aufgrund der verhältnismässig kleinen Dateigrösse von statischen Dateien wird ein sehr günstiges Hosting ermöglicht.

Ein Beispiel

Vielleicht haben Sie es bereits vermutet: auch diese Seite basiert auf dem JAMstack!

Klicken Sie sich mal etwas durch und beobachten Sie, wie schnell die Seite im vergleich zu anderen Websites reagiert. Natürlich hat dies nicht ausschliesslich mit der Nutzung des JAMstacks zu tun - auch eine schlanke Programmierung und die Einhaltung von bewährten Methoden beim Webdesign sind wichtig.

Wenn Sie lieber Zahlen mögen, so finden Sie nachfolgend die Bewertung dieser Website durch Lighthouse. Dieses Tool von Google analysiert die Aspekte Geschwindigkeit, Barrierefreiheit, die Nutzung von Best Practices und die Auffindbarkeit in Suchmaschinen einer Website.

Resultat der Analyse von floriangyger.ch durch Lighthouse